Auszeichnung der DRIVE-E-Studienpreise

15.09.2018
3 Männer mit einer Urkunde Urheberrecht: IEM

Die diesjährige DRIVE-E-Akademie fand vom 9. bis 14. September 2018 in München statt. Sie vermittelte Studierenden Einblicke in die Vielfalt der Elektromobilität. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Gewinner des DRIVE-E-Studienpreises bekannt gegeben. 

 

Die Preisverleihung ist Teil einer jährlich stattfindenden Sommer-Akademie, die 50 ausgewählten Studierenden aus ganz Deutschland in einer Woche die Theorie und Praxis der Elektromobilität mit Vorträgen und Exkursionen näherbringt.

Eine wachsende Zahl junger Nachwuchswissenschaftler widmet sich diesem Thema mit Begeisterung. Fünf von ihnen wurden nun für ihre studentischen Arbeiten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft mit dem DRIVE-E-Studienpreis ausgezeichnet.

Martin Gerlach konnte im diesjährigen Drive-E-Studienpreis, mit seiner am Institut für Elektrische Maschinen verfassten Masterarbeit, den zweiten Platz in der Kategorie Masterarbeiten erlangen. Seine Arbeit befasst sich mit dem Einfluss von Fertigungstoleranzen bei der Montage von Elektromotoren, um zukünftige Fertigungsprozesse zu optimieren.