Praktikum Energietechnik II

Kontakt

Name

Niklas Driendl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon

work
+49 241 80 97643

E-Mail

E-Mail
 

Termine

Das Praktikum Energitechnik II wird immer im Sommersemester angeboten.

 

Das Praktikum richtet sich an Studierende der Elektrotechnik im Hauptstudium. Es wird gemeinsam vom

  • Institut für Elektrische Maschinen (IEM),
  • Lehrstuhl für Aktive Energieverteilnetze, Lehrstuhl für Übertragungsnetze und Energiewirtschaft (IAEW)
  • Lehrstuhl für Elektrische Anlagen und Hochspannungstechnik (IAEW) und
  • Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)

angeboten und umfasst zwölf Versuche.

Versuche am Institut für Elektrische Maschinen

  • Dynamisches Verhalten der Gleichstrommaschine
  • Asynchronmaschine mit konstanter Stator- und Rotorflussverkettung
  • Permanentmagneterregte Synchronmaschine mit Polradlagegeber

Lehrstuhl für Aktive Energieverteilnetze, Lehrstuhl für Übertragungsnetze und Energiewirtschaft (IAEW)

  • Planung von Hoch- und Höchstspannungsnetzen
  • Leistungsflusssteuerung in Verbundnetzen
  • Transiente Stabilität

Versuche am Lehrstuhl für Elektrische Anlagen und Hochspannungstechnik (IAEW, ehem. IFHT)

  • Hochspannungsmesstechnik: Messen mit Teilern
  • Transiente Vorgänge auf Leitungen: Wanderwellen
  • Elektromagentische Verträglichkeits (EMV), Störungseinkopplung

Versuche am Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe

  • Netzgeführte Stromrichter
  • Gleichstromsteller, auch Tiefsetzsteller
  • Asynchronmaschine mit digitalem Signalprozessor (DSP)

Alle Informationen zur Anmeldung zum Praktikum Energietechnik II finden sich unter RWTHonline.

ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Maßnahmen bezüglich des Coronavirus kommt es zu Abweichungen gegenüber der ursprünglichen Planung. Aktuell kann kein Praktikumsbetrieb stattfinden. Sofern der Praktikumsbetrieb bis zum 11.05. nicht aufgenommen werden kann, fällt das Praktikum dieses Semester aus.
Weitere Informationen werden bei Bedarf in RWTHonline veröffentlicht.

Die Vortragssprache der Lehrveranstaltung ist Deutsch und Englisch.