Statistische Toleranzanalysen zur Abschätzung von Rotorexzentrizitäten

  Statistische Toleranzanalysen zur Abschätzung von Rotorexzentrizitäten Urheberrecht: IEM

Durch die Tolerierung der einzelnen Bauteile in der elektrischen Maschine werden Abweichungen von der Idealgestalt der Maschine akzeptiert. Die Größe dieser Abweichungen hat häufig eine direkte Wirkung auf die Luftspaltweite und somit auf die elektromagnetischen Maschineneigenschaften. Daher ist die Untersuchung der Wechselwirkungen und Abhängigkeiten zwischen den Tolerierungen der mechanischen Bauteile von Bedeutung, um die Auswirkungen von fertigungsbedingten Abweichungen auf die Rotorexzentrizität besser einzuschätzen. Durch die gezielte Anwendung von stochastischen Methoden können die statistisch wahrscheinlichsten Exzentrizitäten schon anhand von technischen Zeichnungen ermittelt werden. Die so ermittelten dynamischen und statischen Rotorexzentrizitäten können als realistischere Werte für die elektromagnetische Simulation des Luftspaltfeldes genutzt werden.